Unter dieser Auswahl gibt es noch keine Enträge.

 

 

 

 

 

 

 

Kalender

Ganzen Kalender anzeigen
ES: Recht

Wichtige Rechtserlasse und Gerichtsentscheidungen.

«Hurra, Hurra, die Schule brennt» hieß ein Hit der Neuen Deutschen Welle Band Extrabreit in den 1980er Jahren — heute müsste der Text wohl in «Hurra, Hurra, der Lehrer pennt» umgeschrieben werden. Denn wie der Spiegel in seiner Online-Ausgabe berichtet, könnte es pünktlich zum Schulstart in Deutschland zu massiven Unterrichtsausfällen kommen. Grund hierfür laut Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE): Viele Lehrkräfte würden vermutlich aus Sorge um Covid-19 nicht zum Unterricht erscheinen, weil sie zur Risikogruppe zählen.

Macht diese Haltung Schule, so müssten auch Deutschlands Krankenhäuser ohne medizinisches Fachpersonal auskommen, denn auch das gehört theoretisch zu den gefährdeten Gruppen — sofern man bei einer Sterblichkeitsrate von 0,01 Prozent bezogen auf die Gesamtbevölkerung bei Covid-19 überhaupt von Gefährdung sprechen kann.

Den Schulstart indes nutzen Politgrößen wie die kaum bekannte SPD-Vorsitzende Saskia Esken für dünne Statements, die der Spiegel mangels sonstigen Themen während des Sommerlochs aber gerne aufgreift:

«Ich halte die Rückkehr zur gewohnten Normalität an den Schulen für eine Illusion und die Aufgabe von Abstandsregeln für sehr problematisch».

Die Tagesschau hat die Rolle des Bundespresseamtes und des Bundespräsidialamtes übernommen, indem es Verlautbarungen der Regierung und des Bundespräsidenten ohne Gegenrecherche übernimmt.

«Mit deutlichen Worten hat die Bundesregierung das Verhalten vieler Teilnehmer der Demo gegen Corona-Regeln in Berlin kritisiert. Bundespräsident Steinmeier beklagte, die Verantwortungslosigkeit einiger gefährde die Gesundheit vieler Menschen» so lautet die Einleitung zu einem entsprechenden Bericht in der Online-Ausgabe der Tagessschau.

Obwohl anhand von Luftaufnahmen, Angaben der Veranstalter und Zeugenaussagen am vergangenen Samstag bis zu 1,3 Millionen Menschen gegen die Coronamassnahmen der Regierung protestierten, hält die Tagesschau an der Version von lediglich 17’000 anwesenden Demonstranten fest:

«In Berlin hatten sich am Samstag nach Polizeiangaben bis zu 17’000 Menschen einem Demonstrationszug gegen die Corona-Auflagen angeschlossen und deren Abschaffung gefordert.»